Firstwanderer

 

Du

Mond,

mein Mond,

der dort oben

so weit  weg

thront ...

 

Jeden Abend

jede Nacht,

halt ich mit dir über

die Schlafenden Wacht

und schaue hinauf zu Dir.-

Wandere spontan über Dächer, Firste

oder einfach  nur torkelnd

ins Bad

 

und

 

frage mich am nächsten Morgen:

 

Wo

bin ich gewesen,-

wenn doch der Besen

in der Ecke steht?

 

Und:

 

Warum liege ich mit dem Kopf

"Gewehr bei Fuß",

wobei ich doch anders herum

liegen muß?

 

Aus "Gute Nacht-Geschichten über den Mond und seine Nachbarn";

Geschichten, Erzählungen und erzählende Poesie